3D-Tiles BS

Services

Bei einem 3D-Tiles Service wird aus einem vordefinierten Kartenangebot eine kachelbasierte Karte über einen bestimmten Ausschnitt bestellt. Der 3D-Tiles-Server generiert die angeforderte Karte und liefert diese mit vorgegebener Darstellung als «batched 3D Model» zurück.

Erläuterungen

Batched 3D Modelle (b3dm) sind Teil der 3D-Tiles Spezifikation und verwenden glTF-Format, um 3D-Geometrien zu liefern. Eine einzelne glTF-Datei liefert eine (relativ) kleine Menge lokalisierter 3D-Geometrie, zusammen mit Materialien, Texturen und anderen Metadaten, die zum Rendern auf einem Client benötigt werden. Der 3D-Tiles-Standard bietet einen Mechanismus, um eine Hierarchie von geografisch lokalisierten glTFs mit unterschiedlichen Auflösungen zu spezifizieren.

«Batched 3D Model» Spezifikation:

https://github.com/CesiumGS/3d-tiles/tree/main/specification/TileFormats/Batched3DModel

Bei einem 3D-Tiles Service wird aus einem vordefinierten Kartenangebot eine kachelbasierte Karte über einen bestimmten Ausschnitt bestellt. Der 3D-Tiles-Server generiert die angeforderte Karte und liefert diese als «Batched 3D-Model» zurück. Der Informationsaustausch geschieht dabei über das Internet. Bei einem 3D-Tile werden die aktuell verfügbaren Daten in einer vordefinierten Darstellung ausgeliefert. Durch die serverseitige Kachelung der Karte können die Ladezeiten reduziert werden.

3D-Tiles können heute nur noch mithilfe einer Bibliothek zur Darstellung von 3D-Globen betrachtet werden. Die beliebteste Bibliothek ist heute die Open-Source-Bibliothek Cesium, die auch in MapBS-3D verwendet wird.

Cesium Bibliothek:

https://cesium.com

Der 3D-Tiles BS Service ist kostenlos nutzbar.

 

Services

Jeder 3D-Tiles-Service wird mithilfe eines Tilesets im TileJSON-Format definiert. TileJSON ist ein offener Standard für die Darstellung von Karten-Metadaten. TileJSON ist ein JSON-Format, das für die Beschreibung von Tilesets verwendet wird. Es hält fest, wo das Tileset angefordert werden kann, den Namen des Tilesets und alle Attribute, die bei der Verwendung des Tilesets notwendig sind.

Im 3D-Tiles Service werden folgende Layer als Web-Service verfügbar:

Gebaeude Basel-Stadt:

https://3d.geo.bs.ch/cesium/tiles/av-gebaeude-basel-stadt/tileset.json

Weitere Objekte:

https://3d.geo.bs.ch/cesium/tiles/av-weitere-objekte/tileset.json

Brücken:

https://3d.geo.bs.ch/cesium/tiles/av-bruecken/tileset.json

Gelände  Gesamt:

https://3d.geo.bs.ch/cesium/tiles/hm-gelaende-gesamt/tileset.json

Vegetation (Bäume):

https://3d.geo.bs.ch/cesium/tiles/ba-vegetation-baeume/tileset.json

Vegetation (Wald):

https://3d.geo.bs.ch/cesium/tiles/np-vegetation-wald/tileset.json

Vorteile

  • Der 3D-Tiles Service liefert jeweils die aktuellsten Geodaten.
  • Die Darstellung der Geodaten ist vordefiniert (entspricht derjenigen in MapBS-3D) und muss nicht selbstständig erstellt werden.
  • Nur der benötigte Ausschnitt der Geodaten wird angefordert.
  • Durch die serverseitige Kachelung werden nur die nötigen Informationen geladen, und die Ladezeiten sind optimiert.
  • Mit den Geodaten aus dem 3D-Tiles können objektbezogenen Analysen durchgeführt werden, da es sich um Geodaten im 3D-Vector-Format handelt.

Nachteile

  • Der Datenstand am Tag X steht heute nicht zur Verfügung, und immer die aktuellsten Geodaten wird geliefert.
  • Die Darstellung der Geodaten kann nicht an die eigenen Wünsche und Vorstellungen angepasst werden.
  • Obwohl die Ladezeiten optimiert sind, bleiben die 3D-Tiles relativ gross, und die übertragenen Daten können relativ gross sein und daher ist die Bandbreite, die für eine optimale Nutzung benötigt wird, recht hoch.

Verwendungszweck

Der 3D-Tiles Service liefert gekachelte 3D-Geodaten, die als «Batched 3D-Model» geliefert werden. Dieser Service ist vor allem interessant, wenn man stetig aktueller 3D-GeoDaten in einem 3D-Globe Applikation integreren möchte.